Damen

Trainer:
Kewen Schernautzki
Heike Leibold
Simone Simianer
Trainingszeiten:
Di. 19:00 - 20.30 Uhr LHH
Do. 19.00 - 20.30 Uhr LHH
Letztes Spiel: 09.12.2017 TG 88 Pforzheim 3 - Damen 21 : 19
Nächstes Spiel: 21.01.2018 15:00 Damen - SG Heidelsheim/Helmsheim III

Spielberichte

TG 88 Pforzheim 3 - Damen 21 : 19 (14:8)
Vierte Auswärtsniederlage
Am vergangenen Samstag waren unsere Damen zu Gast bei der TG 88 Pforzheim 3, die momentan den zweiten Tabellenplatz belegt.

Gleich zu Beginn konnten unsere Damen nur phasenweise zeigen, was sie können. Immer wieder konnte die Heimmannschaft vorlegen. Die HaWeianerinnen konnten am Anfang im Angriff gut mithalten, waren jedoch zum Ende der ersten Halbzeit mehr mit den Problemen in der eigenen Abwehr beschäftigt. Die Laufbereitschaft im Angriff stand der des gegnerischen Teams eindeutig nach. Somit ging die erste Halbzeit mit 14:9 deutlich und verdient an die Gastgeberinnen .

Nach dem Pausentee pfiff Schiedsrichter Michael Griechisch die zweite Hälfte des Spiels an. Die HaWeianerinnen konnten in der Halbzeitpause die erste Hälfte analysieren und sich deutlich besser auf den Angriff der TG Pforzheim 3 einstellen. Dadurch konnte auch die Angriffsmaschinerie der SG HaWei Spielerinnen wieder starten. Die erhöhte Lauffrequenz, vor allem in der Abwehr, führte zur Aufholjagd und bereitete den Kontrahentinnen aus Pforzheim sichtlich Probleme. Zur 52. Minute wurde die Führung der Gastgeber auf 19:16 verkleinert. Es begann die Schlussphase des wieder eng umkämpften Spiels. Siebenmeter und 2-Minuten-Strafen nahmen zu. Dennoch wurde der Rückstand der ersten Halbzeit beinahe egalisiert. Den Damen der SG HaWei gelang es jedoch, trotz hohem kämpferischem und läuferischem Einsatz, nicht, das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. Folglich musste man sich mit 21:19 geschlagen geben.

Die Damen der SG HaWei verabschieden sich auf dem vierten Tabellenplatz in die Winterpause. Weiter geht es am 21.01.18 gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim 3. Wir wünschen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Stefanie Baumann 2/1, Celine Bentzinger , Lea Brunner 3, Luisa Böcker 4/1, Leonie Kraßnitzer , Miriam Maier 5, Rebecca Renkert , Lena Roth 1, Sushmithaa Thillaiatkarasan 4


HSG Bruchsal/Untergrombach - Damen 20 : 18 (11:12)
Bittere Niederlage
Am vergangenen Samstag waren unsere Damen zu Gast bei der HSG Bruchsal/Untergrombach. Es war klar, dass ein Sieg wichtig wäre, um in der Tabelle etwas vorzurücken.

Jedoch fanden beide Mannschaft zunächst schwer ins Spiel, sodass sich in den ersten 15 Minuten keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Durch viele Fehlpässe unsererseits und den daraus resultierenden Kontertoren der Gastgeberinnen musste man in der 20. Spielminute einen 4-Tore-Rückstand (9:5) hinnehmen. Nun war klar, dass man diesen bis zur Halbzeit wieder aufholen musste, damit nicht vorzeitig das Spiel entschieden werden konnte. Durch eine starke Phase in der Abwehr und der im Angriff besseren Chancenverwertung, gelang es den Damen der SG HaWei den Rückstand aufzuholen und zum ersten Mal in Führung zu gehen. Somit ging man mit einem Spielstand von 11:12 in die Halbzeitpause.

Die Damen gingen nach der Halbzeit motiviert auf das Spielfeld zurück und wollten an die Leistung der letzten 10 Minuten anknüpfen. Dies gelang ihnen jedoch nicht, sodass die Damen der HSG Bruchsal/ Untergrombach wieder in Führung gingen. Da dieser Vorsprung nicht mehr aufzuholen war, musste man im Endeffekt mit einer Niederlage von 20:18 vom Feld gehen.

Das nächste Spiel bestreiten unsere Damen am 09.12.17 um 14:00 Uhr auswärts bei der TG 88 Pforzheim 3. Die Mannschaft hofft, bei diesem Spiel die nächsten Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Stefanie Baumann 1, Celine Bentzinger , Lea Brunner 3, Luisa Böcker 5/2, Carolin Dürr , Benita Gamer , Rebekka Götzmann 2, Janine Maier , Miriam Maier 6/1, Rebecca Renkert , Alena Ries , Sushmithaa Thillaiatkarasan 1, Sarah Weick


TV Calmbach - Damen 19 : 24 (9:12)
Zweiter Auswärtssieg
Am vergangenen Samstag waren die Damen der SG HaWei beim Tabellensechsten TV Calmbach zu Gast. Mit "nur" zwei Auswechselspielerinnen, aber großer Motivation, ging man in die vierte Auswärtspartie.

Die ersten 10 Minuten fanden unsere Mädels nur schwer ins Spiel (5:5, 13. min). Allerdings konnten die Damen nach dem ersten Team-Timeout ihr Können unter Beweis stellen, sodass man mit einem Zwischenstand von 9:12 in die Halbzeitpause ging.

Voller Elan kamen die HaWeianerinnen aus der Kabine. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit mussten die Damen kämpfen, um in Führung zu bleiben, denn die Gegnerinnen ließen nicht locker und wollten das Spiel unbedingt gewinnen. Dennoch konnten wir, durch eine geschlossene und engagierte Mannschaftsleistung, die zwei Punkte nach Hause holen. Bei einem Endstand von 19:24 war der fünfte Saisonsieg schließlich perfekt.

Am kommenden Samstag, den 25.11.2017, müssen die Mädels in der Sporthalle am Hallenbad gegen die Mitabsteigerinnen der HSG Bruchsal/Untergrombach ran. Anpfiff ist um 16:00 Uhr in Bruchsal. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung, um die nächsten Punkte mit nach Hause nehmen zu können!

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Stefanie Baumann 2, Celine Bentzinger , Luisa Böcker 8, Benita Gamer , Rebekka Götzmann 7, Miriam Maier 6/1, Rebecca Renkert , Sushmithaa Thillaiatkarasan 1


Damen - SG Oberderdingen/Sulzfeld 29 : 14 (12:8)
Pflichtsieg
Am vergangenen Sonntag gastierte das Tabellenschlusslicht SG Oberderdingen/Sulzfeld in der heimischen Lußhardthalle. Die Auswechselbank war fast voll besetzt und dementsprechend motiviert gingen die Damen in die Partie, um den vierten Saisonsieg einzufahren.

Das Spiel begann nur sehr zähflüssig. Die viel zu nachlässige Abwehrleistung und das starre Angriffsspiel zwangen das Trainerteam zu einer frühen Auszeit nach bereits 10 Minuten (3:5). Hierbei fanden die Mannschaftsverantwortlichen klare Worte und machten eine deutliche Ansage. Ab diesem Zeitpunkt lief es wesentlich besser für die HaWaianerinnen. In der Abwehr wurde konsequenter verteidigt und auch der Angriff gestaltete sich dynamischer. So gelang es, sich zur Halbzeit mit 4 Toren abzusetzen (12:8).

Nach dem Seitenwechsel war die Mannschaft wie ausgewechselt. Dank einer souveränen Offensivleistung mit schön zu Ende gespielten Angriffen, konnten die Gastgeberinnen die Führung immer weiter ausbauen. Die kompakt stehende Abwehr brachte die Gäste ein ums andere Mal aus dem Konzept und ermöglichte schnelle Tempogegenstöße. So gingen die Damen in der 45. Minute erstmals mit 10 Toren in Führung (20:10). Im weiteren Verlauf des Spiels dominierten die HaWeianerinnen klar und konnten so den nächsten Heimsieg einfahren (29:14).

Nächstes Wochenende trifft die Mannschaft auf den Tabellensechsten TV Calmbach. Anpfiff ist um 15.30 Uhr in der Hermann-Sahm-Halle Bad Wildbad.

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Stefanie Baumann 9/2, Lea Brunner , Luisa Böcker 5, Benita Gamer , Rebekka Götzmann 2, Miriam Maier 7/3, Janine Maier , Rebecca Renkert 1, Alena Ries 1, Lena Roth , Sushmithaa Thillaiatkarasan 4, Sarah Weick


SG Niefern/Mühlacker - Damen 14 : 20 (6:10)
Erster Auswärtssieg
Am vergangenen Samstag waren unsere Damen zu Gast bei der bis dahin verlustpunktfreien SG Niefern/Mühlacker. Das Ziel war dort an dem vorherigen Spiel anzuknüpfen und die zwei Punkte nach Hause zu holen. Dementsprechend ging man hochmotiviert in die Partie.

In den ersten Spielminuten konnte man ein ausgeglichenes Spiel sehen und keinem der beiden Teams gelang es, sich abzusetzen. Erst in der 13. Spielminute konnten sich unsere Damen durch konsequentes Stoßen in die Lücken und ein schnelles Spiel im Angriff einen Vorsprung aufbauen. Auch die starke Abwehrleistung ließ kaum einen Gegentreffer zu. Die genommene Auszeit der Gegner unterbrach diesen Lauf, sodass die Damen letztendlich mit einem 4-Tore Vorsprung in die Halbzeitpause gingen (6:10).

Nach einer klaren Ansprache in der Kabine, ging es, mit neuer Motivation und dem Vorsatz an die guten Aktionen der ersten Halbzeit anzuknüpfen, zurück aufs Feld. Dies gelang zu Beginn der zweiten Halbzeit erfolgreich und man konnte sich mit acht Toren absetzen (9:17, 42. min.). Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit mussten die HaWeianerinnen kämpfen, um den Spielstand zu halten, da die Gegnerinnen mit starkem Willen das Spiel drehen wollten. Dies konnte durch die engagierte Mannschaftsleistung verhindert werden. Schließlich konnten die Damen mit dem ersten Auswärtssieg (14:20) und zwei Punkten nach Hause fahren.

Am nächsten Wochenende trifft man auf das Tabellenschlusslicht SG Oberderdingen/Sulzfeld. Anpfiff ist um 15.00 Uhr in der Lußhardthalle Hambrücken.

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Stefanie Baumann 1, Luisa Böcker 5, Rebekka Götzmann 1, Janine Maier , Miriam Maier 8/1, Rebecca Renkert , Alena Ries 1, Lena Roth 2, Sushmithaa Thillaiatkarasan 2, Sarah Weick


Damen - SG Odenheim/Unteröwisheim 28 : 13 (13:7)
Zweiter Sieg
Am vergangen Sonntag spielten die Damen der SG Hambrücken/ Weiher gegen die SG Odenheim/Unteröwisheim. Die Mädels waren hoch motiviert und wollten sich diese zwei Punkte sichern.

Zunächst fanden beide Mannschaften schwer ins Spiel. Durch unsichere Aktionen im Angriff und einigen Lücken in der Abwehr waren die beiden Teams lange Zeit gleichauf. Allerdings konnten unsere Damen ab Mitte der ersten Hälfte ihr Können mit sauberen Spielzügen und einer stabilen Abwehr unter Beweis stellen, sodass man mit einem Zwischenstand von 13:7 beruhigt in die Halbzeit gehen konnte.

Nach der Pausenansprache durch das Trainerteam ging die Mannschaft wieder voller Elan in die 2. Halbzeit. Die Mädels nahmen sich vor, die Chancenverwertung zu verbessern, um den in der ersten Halbzeit erspielten Vorsprung weiter auszubauen. Durch eine engagierte und konzentrierte Teamleistung konnten die Vorsätze in die Tat umgesetzt werden. Somit konnte die Mannschaft dem Spiel seinen Stempel aufdrücken und dem Gegner klar machen, dass die Punkte in der Heimat bleiben. Schließlich konnten die Damen einen hochverdienten 28:13 Heimerfolg feiern.

Nach einer einwöchigen Spielpause, müssen die HaWeianerinnen am 04.11 schließlich gegen die ungeschlagenen Damen der SG Niefern/Mühlacker ran. Anpfiff ist um 17.30 Uhr in der Enztalsporthalle Mühlacker. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung, um die nächsten Punkte der Saison mit nach Hause zu nehmen!

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Stefanie Baumann 4, Lea Brunner 4, Luisa Böcker 6/1, Benita Gamer , Rebekka Götzmann 2, Leonie Kraßnitzer 2, Miriam Maier 6, Rebecca Renkert , Lena Roth 3, Sushmithaa Thillaiatkarasan 1, Sarah Weick


Damen - SG Kronau/Östringen 16 : 21 (10:13)
Pokalniederlage gegen die Damen der Rhein-Neckar-Löwen
Am Dienstag, den 03.10.2017, stand das Pokalspiel gegen die Rhein-Neckar-Löwen in heimischer Halle auf dem Spielplan.

In der ersten Halbzeit konnte man ein ausgeglichenes und spannendes Spiel sehen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Die HaWeianerinnen standen stark in ihrer Abwehr und ließen kaum eine Gegenspielerin durch. Jedoch schafften es die Rhein-Neckar-Löwen, dank schneller Tore durch die zweite Welle und schnelles Konterspiel, mit einer 3-Tore-Führung (10:13) in die Halbzeitpause zu gehen.

Die Damen gingen nach der Halbzeit wieder voll motiviert in das Spiel, jedoch fiel es schwer, die 3-Tore-Führung der Rhein-Neckar-Löwen wieder aufzuholen. Durch die starke Abwehr beider Mannschaften fiel bei einem Spielstand von 14:16 10 Minuten lang kein Tor mehr. Trotz sicherer Abwehr und tollen Aktionen im Angriff, kamen die Damen der SG Hawei nicht mehr an die Führung der Rhein-Neckar-Löwen ran. Somit musste man sich mit einem Endstand von 16:21 geschlagen geben.

Nun gilt es die positiven Ansätze in der Abwehr und im Angriff in das nächste Spiel am 22.10.2017 um 15.00 Uhr gegen die SG Odenheim/Unteröwisheim mitzunehmen und weiter auszubauen.

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Stefanie Baumann 2/1, Luisa Böcker 3, Carolin Dürr , Benita Gamer , Leonie Kraßnitzer 1, Janine Maier , Miriam Maier 10/2, Lena Roth , Sushmithaa Thillaiatkarasan


TV Birkenfeld - Damen 21 : 16 (9:10)
Zweite Niederlage
Am vergangenen Samstag machten sich unsere Damen auf den Weg nach Birkenfeld, um dort, nach dem Erfolg der vorherigen Woche, einen weiteren Sieg mit nach Hause zu nehmen. Dementsprechend ging man mit großer Motivation ins Spiel.

In den ersten Minuten war zu sehen, dass die HaWeianerinnen Handball spielen können: Die Absprachen in der Abwehr stimmten und den Gastgeberinnen aus Birkenfeld gelang es kaum ein Tore zu erzielen. Genauso war der Angriff ein voller Erfolg. Man hat richtig in die Lücken gestoßen, ist viel gelaufen und hat die Sperren vom Kreis gut gesehen und genutzt. Daher konnten sich die Gäste in der ersten Viertelstunde schon mit fünf Toren absetzen (1:6, 14 min). Die darauffolgende Auszeit der Gegner unterbrach diesen Lauf. Scheinbar hatten sich unsere Damen schon so verausgabt, dass sie sich nicht mehr konzentrieren konnte. Die Birkenfelderinnen konnten sich folglich immer weiter herankämpfen. Dadurch ging man mit nur einem Tor Vorsprung in die Halbzeitpause (9:10).

Nach einer klaren Ansprache des Trainerteams, ging es mit neuer Motivation und Hoffnung auf eine bessere zweite Hälfte zurück ins Spiel. Doch die Mädels fanden nicht in die Spielweise der ersten 10 Minuten zurück. Die Kommunikation in der Abwehr stimmte nicht mehr und die Damen aus Birkenfeld konnten durch sichere Anspiele auf den Kreis wiederholt punkten. Schließlich musste man in der 38. Minute den Ausgleich (13:13) hinnehmen. Danach war die Luft endgültig raus. Immer wieder passierten leichtsinnige Fehler in der Abwehr und im Angriff, woraus schnelle Gegentreffer resultierten. Schlussendlich musste man sich mit einer vergleichsweise hohen Niederlage von 21:16 geschlagen geben.

Jetzt muss man das Spiel schnell abhaken, um für das Pokalspiel gegen die Rhein-Neckar-Löwen fit zu sein und alles geben zu können. Anpfiff ist am 03.10. um 15.00 Uhr in der Sport- und Kulturhalle Ubstadt.

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Stefanie Baumann 4, Celine Bentzinger , Lea Brunner 1, Luisa Böcker 2, Carolin Dürr , Benita Gamer 2, Rebekka Götzmann 1, Janine Maier , Miriam Maier 3, Lena Roth 2, Sushmithaa Thillaiatkarasan 1


Damen - TV Gondelsheim 20 : 19 (8:10)
Zittersieg in den letzten Sekunden
Am vergangenen Sonntag standen die Damen der SG HaWei dem TV Gondelsheim gegenüber. Hoch motiviert gingen die Gastgeberinnen in die Partie.

Die ersten 20 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Die Gäste erwischten jedoch die besseren letzten Minuten der ersten Halbzeit und konnten somit mit einem Spielstand von 8:10 in die Halbzeit gehen.

Erhobenen Hauptes und voller Motivation kamen die Damen der SG HaWei aus der Kabine. Jedoch gelang es uns nicht, in den entscheidenden Situationen zu punkten. Die zahlreich erschienenen Zuschauer sahen eine spannende und hektische zweite Hälfte. Ab Minute 36 stand man unnötigerweise nur noch zu viert auf dem Feld. Grund hierfür war die Disqualifizierung des Trainers der SG HaWei. Davon ließen sich die HaWeianerinnen jedoch nicht beirren und starteten eine erneute Aufholjagd. Am Ende hat man das Feld mit einem 20:19 Sieg verlassen.

Bedanken möchten wir uns bei den zahlreichen Zuschauern für die Unterstützung! Am kommenden Samstag, den 30.09.2017, spielen unsere Damen auswärts beim TV Birkenfeld. Zuschauer und Freunde des Damenhandballs sind herzlich willkommen.

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Stefanie Baumann 3, Celine Bentzinger , Luisa Böcker 6/2, Carolin Dürr , Benita Gamer , Rebekka Götzmann 3, Leonie Kraßnitzer , Miriam Maier 6/1, Janine Maier , Lena Roth 1, Sushmithaa Thillaiatkarasan 1


SG Heidelsheim/Helmsheim III - Damen 32 : 26 (18:13)
Es kann nur besser werden!
Am vergangen Samstag war es endlich wieder soweit. Unsere Damen waren zu Gast bei der SG Heidelsheim/Helmsheim lll, um ihr erstes Rundenspiel (als Absteiger) in der Bezirksliga zu bestreiten. Es war von vornherein klar - dieses Spiel wird nicht einfach. Trotz unvollständigem Kader waren unsere Spielerinnen hochmotiviert, ihr erstes Rundenspiel gegen den Favoriten zu gewinnen.
Gleich zu Beginn konnten unsere Damen nur phasenweise zeigen, was sie konnten. Immer wieder konnte die Heimmannschaft vorlegen. Doch unsere Spielerinneren blieben dran, sodass man in der 19. Minute erstmals die Führung an sich nehmen konnte (8:9). Jedoch schlichen sich immer wieder technische Fehler seitens der HaWeianerinnen ein, welche schließlich zu einem 5-Tore-Rückstand zur Halbzeitpause führten (18:13).
Mit Vollgas starteten die Damen in die 2. Halbzeit. Durch einen 3-Tore-Lauf kämpften sie sich wieder zurück in das Spiel (18:16). Nun gestaltete sich ein offener Schlagabtausch, bei dem sich vor allem unsere Torfrau auszeichnen konnte. Allerdings gelang es unseren Damen nicht mehr in Führung zu treten. In den letzten 10 Spielminuten zeigte die SG H/H 3 wer in der heimischen Halle zu Hause ist. Die starke Konterleistung der Gegnerinnen und die 2 x 2 min Strafen gegen unsere Damen, sorgten dafür, dass sich die Gegnerinnen schließlich entscheidend absetzen konnten. Somit verlor man das Spiel leider viel zu hoch (32:26).

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Lea Brunner 1, Luisa Böcker 5, Benita Gamer 4, Rebekka Götzmann 1, Janine Maier , Miriam Maier 13/2, Lena Roth , Sushmithaa Thillaiatkarasan 2