Damen

Trainer:
Kewen Schernautzki
Heike Leibold
Simone Simianer
Trainingszeiten:
Di. 19:00 - 20.30 Uhr LHH
Do. 19.00 - 20.30 Uhr LHH
Letztes Spiel: 20.10.2018 TV Birkenfeld - Damen 32 : 17
Nächstes Spiel: 28.10.2018 15:00 Damen - SG Heidelsheim/Helmsheim III

Spielberichte

TV Birkenfeld - Damen 32 : 17 (19:9)
Kollektives Versagen
Am vergangenen Samstag trafen die Damen der SG Hambrücken/Weiher auswärts auf die Mannschaft des TV Birkenfeld. Da man die ersten drei Spiele der Saison für sich entscheiden konnte, war das klare Ziel, verlustpunktfrei nach Hause fahren zu können.

Schon zu Beginn fand man nur schleppend ins Spiel, weshalb sich die Gegnerinnen schnell ihre Führung herausspielten und diese nicht mehr hergaben. Aufgrund einer inkonsequenten Abwehrleistung und einer schlechten Trefferquote auf Seiten der HaWeianerinnen, gelang es nicht, sich wieder an den Gegner heranzukämpfen. Stattdessen schlichen sich immer mehr technische Fehler ein, sodass der Abstand immer größer wurde. Folglich ging man mit einem Spielstand von 19:9 in die Halbzeitpause.

Nach einer motivierenden Ansprache seitens der Trainer ging man zurück auf das Spielfeld. Jedoch konnte das Vorgenommene leider nicht umgesetzt werden. Vielmehr präsentierte sich eine hektische Mannschaft auf dem Spielfeld, die meist viel zu früh den Torabschluss suchte. Dem geschuldet, musste man viele schnelle Gegentore der Gegnerinnen hinnehmen. Auch die in der Anzahl großzügig vergebenen 7-Meter konnten keine wesentliche Verbesserung in der Tordifferenz verschaffen. Bereits ab der 42. Minute schien unser Team zu resignieren, da in den letzten 18 Minuten nur 3 Tore erzielt werden konnten. Schließlich verließ man das Spielfeld mit einem Endstand von 32:17.

Nun heißt es, die Niederlage so schnell wie möglich abzuhaken, um sich auf das Spiel gegen den Tabellenführer SG Heidelsheim/Helmsheim III vorzubereiten. Anpfiff ist um 15.00 Uhr in der Lußhardthalle Hambrücken.

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Stefanie Baumann 9/7, Lea Brunner 1, Rebekka Götzmann , Ida Heck 2, Leonie Kraßnitzer 1, Janine Maier , Alena Ries , Lena Roth 1, Hannah Simianer 2, Ann-Sophie Steidle 1


Damen - TV Gondelsheim 22 : 18 (11:9)
Glücklicher Sieg gegen hoch motivierte Gegnerinnen
Im dritten Saisonspiel traten unsere Damen der SG HaWei gegen den TV Gondelsheim an.

Leider fand man vergangenen Sonntag nur schwer in das Duell gegen die letztplatzierten Gegnerinnen aus Gondelsheim. Daher musste man schon früh einen Rückstand hinnehmen. Durch den Kampfgeist unserer Damen konnte man diesen allerdings noch vor der Halbzeit wieder aufholen und in Führung gehen (11:9, 30. Minute).

Nach der gemeinsamen Reflexion in der Halbzeitpause gestaltete sich das Spiel weiterhin schwierig. Häufige kleine Fehler, sowie inkonsequentes Abwehrverhalten sorgten dafür, dass unsere Damen ihren Vorsprung nicht weiter ausbauen konnten. Mit hoher Motivation kämpften sich die Gegnerinnen nochmals zurück ins Spiel. (16:15, 43. Minute) Doch unsere HaWeianerinnen gaben das Spiel nicht mehr aus der Hand und erkämpften sich in der letzten Viertelstunde die Punkte der Partie.

Am nächsten Samstag sind die Damen nun beim ebenfalls erstplatzierten und verlustpunktfreien TV Birkenfeld zu Gast. Anpfiff ist um 17.00 Uhr in der Schwarzwaldhalle.

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Stefanie Baumann 2, Lea Brunner 3, Luisa Böcker 2/1, Jessica Frank 6/2, Rebekka Götzmann 1, Leonie Kraßnitzer , Alena Ries , Lena Roth 1, Hannah Simianer 7, Ann-Sophie Steidle , Sarah Weick


SG Odenheim/Unteröwisheim - Damen 13 : 28 (7:11)
Deutlicher Sieg im ersten Auswärtsspiel
Am vergangenen Sonntag bestritten unsere Damen der SG HaWei ihr erstes Auswärtsspiel in Odenheim.

Man fand gut in die Partie und erspielte sich aus einer starken Abwehr heraus bis zur 15. Minute einen 7-Tore-Vorsprung. Leider ließ danach die Konzentration etwas nach. Im Angriff vergab man zahlreiche Chancen und die Abwehr stand nicht mehr so sattelfest wie zu Beginn des Spiels. Folglich konnten die Gastgeberinnen ihren Rückstand auf 4 Tore verkürzen. Beim Stand von 7:11 wurden die Seiten gewechselt.

Einer motivierenden Halbzeitansprache von unseren Trainern folgte eine starke zweite Hälfte. In der Abwehr wurde wieder aggressiv agiert. Dadurch ergaben sich etliche Kontermöglichkeiten, welche unsere Damen zu nutzen wussten. Bis zum Ende des Spiels hatte man die Gastgeberinnen im Griff und gewann deutlich mit 13:28.

Leider verletzte sich in der zweiten Halbzeit unsere Mitspielerin Miriam Maier. Wir wünschen ihr gute Besserung und hoffen auf eine schnelle Genesung und baldige Rückkehr.

Das nächste Spiel findet am 14. Oktober in Hambrücken gegen den TV Gondelsheim statt. Anpfiff ist um 15.00 Uhr. Über lautstarke und zahlreiche Unterstützung freuen wir uns sehr.

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Stefanie Baumann , Lea Brunner 6, Luisa Böcker 2, Jessica Frank 2/1, Rebekka Götzmann , Ida Heck , Miriam Maier 5/1, Lena Roth , Hannah Simianer 6, Ann-Sophie Steidle 2, Sushmithaa Thillaiatkarasan 5/1


Damen - Rhein-Neckar Löwen 21 : 33 (10:16)
Nichts zu holen
Wie bereits im letzten Jahr, standen unsere Damen am vergangenen Mittwoch im Kampf um den Pokal den Damen der Rhein-Neckar-Löwen gegenüber. Vor dem Spiel motivierte das Trainiertrio die Mannschaft, auch in schwierigen Phasen der Partie nicht locker zu lassen und die Konzentration stets beizubehalten, denn man wusste von vorneherein dieses Spiel wird kein Zuckerschlecken.

Von Beginn an stellten unsere Damen ihr Können unter Beweis, was sich in einer ausgeglichenen Anfangsphase widerspiegelte – dieser Zustand sollte jedoch nicht lange anhalten. Bereits ab der 8. Spielminute stellte die offensive Abwehr der Löwinnen die HaWeianerinnen vor eine größere Herausforderung. Auch im Angriff vergab man zahlreiche hochkarätige Chancen und in der Abwehr ließ man die Gegnerinnen weitestgehend ungestört agieren. Dementsprechend geriet die Heimmannschaft schon in der 21. Spielminute deutlich in Rückstand (5:14). Die Löwinnen diktierten bereits zu diesem Zeitpunkt das Geschehen des Spiels.

Auch der zweite Spielabschnitt gestaltete sich identisch. Ein schlechtes Passspiel sowie leichtfertig weggeworfene Bälle, wurden konsequent mit einfachen Kontertoren auf Seiten der Gäste bestraft. Schlussendlich musste man sich mit einer klaren Niederlage abfinden (21:33).

Jetzt gilt es, das Spiel so schnell wie möglich abzuhaken, um am kommenden Sonntag gegen das Tabellenschlusslicht SG Odenheim/Unteröwisheim zu punkten. Beginn der Partie ist um 15.00 Uhr in der Schulsporthalle Odenheim.

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Stefanie Baumann 1, Luisa Böcker 1, Jessica Frank 3/2, Ida Heck 2, Leonie Kraßnitzer 1, Miriam Maier 8/3, Alena Ries 1, Lena Roth , Hannah Simianer 4, Hanna Simianer , Ann-Sophie Steidle


Damen - SG Niefern/Mühlacker 16 : 14 (7:8)
Neue Saison - neues Glück
Am vergangenen Samstag bestritten die Damen der SG HaWei ihr erstes Spiel der neuen Saison in der heimischen Sport- und Kulturhalle in Ubstadt. Zu Gast waren die Damen der SG Niefern/Mühlacker.

Nach der langen Spielpause und der damit verbundenen Vorbereitung, konnten unsere Damen den Saisonbeginn 2018/2019 kaum abwarten. Man ging hoch motiviert auf das Spielfeld, um sich die ersten zwei Punkte der neuen Runde zu sichern.
In den ersten zehn Minuten konnten die HaWeianerinnen einen 3-Tore-Vorsprung erzielen (4:1, 10. Min). Dieser konnte jedoch nicht weiter ausgebaut werden. Durch nachlassende Konzentration und einige Fehler im Angriff, gelang es den Damen der SG Niefern/Mühlacker den Rückstand aufzuholen (6:6, 23. Min). Vor allem in den letzten Minuten der ersten Halbzeit sah man ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte und es den Gegnerinnen sogar gelang, zum ersten Mal in Führung zu gehen. Somit musste man mit einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause gehen (7:8).

Nach einer motivierenden Ansprache seitens der Trainer ging man zurück auf das Spielfeld. Da unsere Damen nicht gleich in das Spiel zurückfanden, konnten die Gäste der SG Niefern/Mühlacker ihre Führung weiter ausbauen (8:11, 38. Min). Dies ließen sich die HaWeianerinnen nicht gefallen, sodass man durch ein schnelleres Spiel, sichere Torabschlüsse und eine stabile Abwehr einen Lauf hatte. Es konnten sieben Tore hintereinander erzielt und kein Gegentor zugelassen werden, wodurch man den 3-Tore-Rückstand aufholen und mit vier Toren in Führung gehen konnte.
Die Damen der SG HaWei gaben die Führung nicht mehr aus der Hand und gewannen das Spiel mit 16:14. Die ersten zwei Punkte der neuen Saison waren somit gesichert.

Das kommende spielfreie Wochenende kann nun genutzt werden, um sich auf das Pokalspiel gegen die Rhein-Neckar-Löwen am 03.10.18 zu fokussieren. Anpfiff ist um 15.00 Uhr in der Sport- und Kulturhalle Ubstadt. Die Damen freuen sich über zahlreiche Unterstützung von den Rängen.

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Eileen Köhler
Feld: Lea Brunner 3, Jessica Frank 9/3, Rebekka Götzmann , Alena Ries 2, Lena Roth , Hanna Simianer , Sushmithaa Thillaiatkarasan 2/1, Sarah Weick