Herren II

Trainer:
Trainingszeiten:
Di. 20.30 - 22.00 Uhr SLHH
Do. 20.30 - 22.00 Uhr LHH
Letztes Spiel: 16.10.2021 Herren II - SG Graben-Neudorf II 30 : 28
Nächstes Spiel: 24.10.2021 19:30 TV Neuthard II - Herren II

Spielberichte

Herren II - SG Graben-Neudorf II 30 : 28 (13:12)
SG HaWeild – Die Affen sind los
Die Affen rasen durch die Hall, und mache die Grabner kalt...

Mit rekordverdächtigen Zuschauerzahlen haben die Männer der SG Reserve das Lokalderby am vergangen Samstagabend für sich entscheiden können. Bei atemberaubender Stimmung empfingen die Hausherren die Mannschaft des benachbarten Vereins SG Garben-Neudorf und zeigten in 60 Minuten einen qualitativ hochwertigen Handball.

Schon zu Beginn konnte man vermuten, dass sich beide Mannschaften nichts schenken werden. Dies bestätigte sich auch schon kurz nach Anpfiff. Nach knapp fünf Minuten stand es 2:2. Auch in den folgenden Minuten konnten sich die HaWeianer nicht direkt absetzten, was sicherlich auch an der Zurückhaltung im Angriffspiel lag. Dort wurden die großen Lücken nicht vernünftig genutzt und die Chancen nicht zu 100% verwertet. 10 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit war es nötig eine Auszeit zu nehmen um den Lauf der Gegner zu unterbrechen und um den Abstand von zwei Toren beibehalten zu können. Leider ging dieser Plan nicht auf und so gingen die Mannschaften mit einem Halbzeitstand von 13:12 in die Pause.

Die Ansprache durch den Head of Affenbande in der Halbzeitpause hatte zwei grundlegende Dinge. Zum Einen war es wichtig, dass altbekannte After-Halbzeit-Leistungsloch zu vermeiden und gleich nach der Pause mit voller Konzentration auf dem Platz zu stehen. Und zum Anderen wurde dem Team klar gemacht, dass die Banane nicht mehr aus der Hand gegeben wird.

Kurz nach Wiederanpfiff war auf der Bank klar, dass das gefürchtete Leistungsloch mit einem weiten Sprung übersprungen wurde. Die Konzentration auf dem Spielfeld war groß und die Abwehrleistung nahm noch ein Stück zu. Nach einer knappen viertel Stunde Spielzeit konnte sich die Zweite zum ersten Mal mit vier Toren absetzen (21:17). Leider konnte die Führung nicht direkt beibehalten oder ausgebaut werden. Natürlich war dies so geplant und sollte die Spannung in der Halle hochhalten. Kurz vor Ende entschied sich der Gegner eine Manndeckung zu spielen. Um den Druck aus der Situation zu nehmen, entschied sich der HaWeild-Trainer für eine technische Auszeit. Der Derbysieg konnte so in den letzten Minuten souverän nach Hause geholt werden (30:28).

Mit den nächsten zwei Punkten klettert die Affenbande auf den Spitzenplatz der Tabelle der Bezirksliga 2. Die Punktejagt geht am kommenden Wochenende, am 24.10.21, gegen den TV Neuthard II weiter.

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Philipp Huber , Stefan Peterhans
Feld: Alessandro Burkhard 2, Patrick Firnkes 3, Dominik Gärtner 5/2, Christian Hintermayer , Niels Krempel 1, Christian Kretzler 1, Tobias Krämer , Jakob Köhler 9, Andre Sepp , Patrick Simianer 7, Jannik Simianer 2, Joshua Zoz


Turnerschaft Durlach 3 - Herren II 21 : 32 (10:17)
Schwere Geburt?
Nach einer langen Anreise über Berge (ein durch die Gemeinde Hambrücken benutztes Synonym für Brücken ) und durch Wiesen und Wälder kamen die Herren II bei der Turnerschaft Durlach an. Schon beim Aufwärmen konnte man die Energie der Jungs auf dem Spielfeld wahrnehmen. Das Ziel der Partie war, an den überragenden Abwehrleistungen des letzten Spiels anzuknüpfen und die Chancen im Angriff besser zu verwerten.

Schon in den ersten Minuten musste die dritte Mannschaft der Turnerschaft feststellen, dass die Partie kein Blumenpflücken wird. Dennoch konnte man fast glauben, das Spiel würde zu einem 7. Meter – Wettwerfen werden. Die ersten beiden Toren der Mannschaften waren durch Fouls ausgelöste Strafwürfe (2:2). Auch in den kommenden 5 Minuten schenkten sich die beiden Teams nichts. Allerdings schafften es die Herren 2 sich bis zur 10. Minute mit 5 Toren abzusetzen und zwangen so die Heimmannschaft zu einem Time-Out (5:10). Gerade in den letzten Minuten der Halbzeit wurde die Begegnung sehr schlüpfrig. Durch die eng zusammengestellte Abwehr der Gegner hatte speziell der Kreisläufer der SG Schwierigkeiten sich durchzusetzen. Aufgrund der ständigen Deckung am Kreis und der vielen Hände der Gegenspieler, revolutionierte der Mann am Kreis die Kleiderordnung im Herrenhandball und spielte für einen Angriff bauchfrei. Das modische Ablenkungsmanöver nutzten die HaWeianer geschickt um mit 10:16 Führung in die Halbzeit zu gehen.

Mit neuer Aufstellung ging es aus der Halbzeitpause aufs Feld. Leider viel die Mannschaft, wie auch schon im letzten Spiel, in ein After-Halbzeit-Leistungsloch. Das war für den mitgereisten Ultrafanblock „Wüst(e) Fans“ so katastrophal, dass die Mitglieder vor lauter Jähzorn fast Bengalos gezündet hätten. ENTWARNUNG! Die Leistungen der Mannschaft stiegen nach zehn Minuten wieder an und der Fanblock beruhigte sich. Nach der Auszeit durch den Trainer der SG fanden die Spieler wieder ihren Fokus und so stand es zehn Minuten vor Ende der zweiten Halbzeit 17:27. Bis hin zum Ende des Spiels war bei beiden Mannschaften die Luft raus und so endete das am Sonntagnachmittag ausgerichtete Handballerlebnis 21:32.

Jetzt fragen sie sich bestimmt, wie die Überschrift und der nachfolgende Bericht in Relation zueinander stehen. Ich als Presswart kann sagen: „Gar nicht!“ Denn dieses Handballspiel war alles andere als eine schwere Geburt. Aber apropos Geburt. Wir möchten unserem Torhüter Stefan Perterhans zu Geburt seiner Tochter gratulieren, der hierfür sogar das Spiel in Durlach abgesagt hat.

Am Samstag den 16.10.2021 verwandelt sich die Lußhardhalle Hambrücken zum Derbydome. Es treffen die SG HaWei II und die SG Graben-Neudorf II aufeinander. Die Zweite würde sich auf reichlich Zuschauer bei diesem sehenswerten Event freuen.

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Philipp Huber
Feld: Alessandro Burkhard 4, Robin Debatin 4, Patrick Firnkes 2, Dominik Gärtner 5/2, Christian Hintermayer 1, Tobias Krämer 1, Jakob Köhler 3, Fabian Müller 1, Lukas Rubner 1, Patrick Simianer 2, Jannik Simianer 6, Joshua Zoz 2


Herren II - HSG Linkenheim-Hochstetten-Liedolsheim II 22 : 16 (10:3)
Tigerdompteure spielen zur SG Primetime
Beim ersten Heimspieltag der Saison 21/22 spielten die Herren II zur
SG Primetime (eng. Hauptsendezeit) und vertraten die Erste würdig.
Mit vollen Rängen empfing die SG II die zweite Herrenmannschaft der
HSG Linkenheim-Hochstetten-Liedolsheim. Aufgrund der letzten
Niederlage gegen die Tiger der HSG (34:21) standen die ersten sieben
Spieler mit Ehrfurcht durchströmt auf der Platte. Dennoch wurde kurz
nach Anpfiff schon klar, dass diese Partie durchaus zu Gunsten der SG
ausgehen könnte. Aufgrund des fehlenden Haftmittels auf dem Ball und
natürlich den überragenden Leistungen des Torhüters P.H. war es
für die Männer aus Li-Ho-Li schwer aus der zweiten Reihe zu
treffen. Leider konnte unsere Zweite ihre Chancen auch nicht gut
verwerten und somit stand es in der 15 Minute erst 5:1. Von der
Tribüne konnte man leise die Frage hören: „Sind wir hier im
Fußball?“. Auch in den folgenden 15 Minuten lief die Punktetafel
nicht heiß. Die starken Torhüterleistungen ließen für die Gäste
nur zwei weitere Tore zu. So stand es zur Halbzeit 10:3 für die
HaWeianer.

Während der Halbzeitbesprechungen
wurden die überragenden Abwehrleistungen hervorgehoben und auf die
miserable Wurfquote aufmerksam gemacht. Die Statiker munkeln, dass
diese im negativen Bereich liegen könnte.

Nach der Pause erwischten die Gäste
der HSG den besseren Starten und man konnte fast glauben, sie hätten
sich an das klebefreie Spielgerät gewöhnt. Sie starteten eine
Aufholjagd und kamen nach 10 Minuten Spielzeit mit vier Toren an die
Zweite heran. In dieser Zeit gelangen dieser sage und schreibe zwei
Tore. Nach der Auszeit und der personellen Umstellung durch den
Cheftrainer, schaffte es die Mannschaft ihre Gegner nicht unter
Kontrolle zu bekommen. So stand es eine viertel Stunde vor Ende der
Partie 13:12. Aber sind wir mal ehrlich, eine Primetime ist keine
Primetime ohne einen vernünftigen Spannungsbogen. Dieser war zu
diesem Zeitpunkt überspannt. 10 Minuten vor dem Ende konnten die
Dompteure der SG die HSG Tiger wieder einfangen und gingen mit 16:13
in Führung. Bis zur Auszeit der Gäste, fünf Minuten vor Schluss,
ging die Zweite mit sechs Toren in Führung (19:13). Zum Ende der
Partie konnte die Führung gehalten werden und so trennten sich die
Tiger und ihre Dompteure mit einem Endstand von 22:16.

Erwähnenswert ist noch, dass die
Atmosphäre im Tigerkäfig der SG HaWei durch das grandiose Siegestor
von Steffi, im Damenspiel zuvor, die Dompteure der Zweiten zusätzlich
anheizte. Dafür ein großes Dankeschön!

Am kommenden Sonntag treten die Herren
II eine Reise in ein unbekanntes Gebiet an, um ihr erstes
Auswärtsspiel gegen die dritte Herrenmannschaft der Turnerschaft
Durlach zu bestreiten

Aufstellung und Torschützen:
Tor: Philipp Huber , Stefan Peterhans
Feld: Alessandro Burkhard , Robin Debatin , Patrick Firnkes 2, Dominik Gärtner 3, Christian Hintermayer 4, Niels Krempel 2, Christian Kretzler , Tobias Krämer , Jakob Köhler 4, Patrick Simianer 2, Jannik Simianer 5, Joshua Zoz